Ruhe des Geistes reicht nicht aus VC 30

Viveka Chudamani Vers 30. Dieser Vers lautet: Wenn die Verhaftungslosigkeit (viraktatva) und der Wunsch nach Befreiung (mumuksha) schwach sind, wirken die 6 Tugenden, wie Stille der Gedanken/ Ruhe des Geistes (shama), nur wie ein Trugbild des Wassers in der Wüste. Sanskrit Text: etayor mandatā yatra viraktatva-mumukṣayoḥ | marau salila-vat tatra śamāder bhāna-mātratā || 30 || […]

Der Beitrag Ruhe des Geistes reicht nicht aus VC 30 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Verhaftungslosigkeit und der Wunsch nach Befreiung VC 29

Viveka Chudamani Vers 29. Dieser Vers lautet: Nur wenn die Verhaftungslosigkeit (vairagya) und der Wunsch nach Befreiung (mumukshutva) stark sind, können sich die 6 Tugenden entfalten und Früchte tragen. Sanskrit Text: vairāgyaṃ ca mumukṣutvaṃ tīvraṃ yasya tu vidyate | tasminn evārthavantaḥ syuḥ phalavantaḥ śamādayaḥ || 29 || वैराग्यं च मुमुक्षुत्वं तीव्रं यस्य तु विद्यते | […]

Der Beitrag Verhaftungslosigkeit und der Wunsch nach Befreiung VC 29 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Kultiviere die Sehnsucht nach Befreiung VC 28

Viveka Chudamani Vers 28. Dieser Vers lautet: Auch wenn der Wunsch nach Befreiung nur schwach oder mäßig ist, wird er durch vairagya (Verhaftungslosigkeit), durch die 6 Tugenden (shamadi–shatka), wie Ruhe des Geistes/ Versenkung, Selbstbeherrschung und durch die Gnade des Meisters größer und stärker und trägt Früchte. Sanskrit Text: manda-madhyama-rūpāpi vairāgyeṇa śamādinā | prasādena guroḥ seyaṃ […]

Der Beitrag Kultiviere die Sehnsucht nach Befreiung VC 28 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Sehnsucht nach Befreiung VC 27

Viveka Chudamani Vers 27. Dieser Vers lautet: Mumukshuta ist das brennende Verlangen/ Wunsch (ichchha) nach Befreiung, indem man sein wahres Selbst/ die eigene Wesensnatur (svarupa) erkennt und sich von den Fesseln des Ego (ahankara) und von der Illusion der Unwissenheit (ajnana) befreit. Sanskrit Text: ahaṅkārādi-dehāntān bandhān ajñāna-kalpitān | sva-sva-rūpāvabodhena moktum icchā mumukṣutā || 27 || […]

Der Beitrag Sehnsucht nach Befreiung VC 27 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Freude und Selbstverwirklichung VC 57

Viveka Chudamani Vers 57. Dieser Vers lautet: Die Schönheit der Form einer Vina und die Fähigkeit des Spielens auf den Saiten dienen nur zur Freude des Publikums, reichen jedoch nicht aus, zur Königswürde (samrajya)/ zur Einheit/ Selbstverwirklichung zu führen. Lausche in dieser Ausgabe des Täglichen-Inspirationen-Podcast dem Kommentar von und mit Sukadev. (kann auch geändert werden) […]

Der Beitrag Freude und Selbstverwirklichung VC 57 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Meditative Versenkung VC 26

Viveka Chudamani Vers 26. Dieser Vers lautet: Meditative Versenkung (samadhanam) ist die ununterbrochene Konzentration des Geistes (buddhi) auf die ewig reine Absolute Wirklichkeit (brahman). Er wird nicht erreicht durch den freien Lauf der Gedanken. Sanskrit Text: sarvadā sthāpanaṃ buddheḥ śuddhe brahmaṇi sarvadā | tat samādhānam ity uktaṃ na tu cittasya lālanam || 26 || सर्वदा […]

Der Beitrag Meditative Versenkung VC 26 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Shradha kultiviere Vertrauen VC 25

Viveka Chudamani Vers 25. Dieser Vers lautet: Das wodurch jemand die genaue/exakte Bedeutung/Wichtigkeit der Schriften (shastra) versteht genauso wie den bedeutungsvollen Worten/Ratschlägen des Lehrers folgt (guruvakya), wird von den Weisen shraddha genannt. Nur dadurch manifestiert sich die Realität/Wirklichkeit klar. Sanskrit Text: śāstrasya guru-vākyasya satya-buddhy-avadhāraṇam | sā śraddhā kathitā sadbhir yayā vastūpalabhyate || 25 || शास्त्रस्य […]

Der Beitrag Shradha kultiviere Vertrauen VC 25 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Titiksha Duldungskraft VC 24

Viveka Chudamani Vers 24. Dieser Vers lautet: Titiksha / Gleichmut / Geduld/ innere Stärke ist die Fähigkeit, alle Sorgen und alles Leid zu ertragen / auszuhalten, ohne den Gedanken an Rache, ohne Angst und Kummer, ohne Klagen. Sanskrit Text: sahanaṃ sarva-duḥkhānām apratīkāra-pūrvakam | cintā-vilāpa-rahitaṃ sā titikṣā nigadyate || 24 || सहनं सर्वदुःखानामप्रतीकारपूर्वकम् | चिन्ताविलापरहितं सा […]

Der Beitrag Titiksha Duldungskraft VC 24 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.