Vedanta gegen Kopfweh VC 271

Viveka Chudamani Vers 271. Weil die Menschen nach weltlichen Dingen streben, dogmatisch an den Schriften hängen und dem Körper verhaftet sind, können sie die Wahrheit nicht erkennen.

Sanskrit-Text:

loka-vāsanayā jantoḥ śāstra-vāsanayāpi ca |
deha-vāsanayā jñānaṃ yathāvan naiva jāyate || 271 ||

लोकवासनया जन्तोः शास्त्रवासनयापि च |
देहवासनया ज्ञानं यथावन्नैव जायते || २७१ ||

loka-vasanaya jantoh shastra-vasanayapi cha |
deha-vasanaya jnanam yathavan naiva jayate || 271 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • loka-vāsanayā : durch das Verlangen (Vasana, nach der Entsprechung) weltlicher Gepflogenheiten (Loka)
  • jantoḥ : des Menschen (Jantu)
  • śāstra-vāsanayā : durch das Verlangen nach (dem Wissen) der Lehrtexte (Shastra)
  • api : auch (Api)
  • ca : und (Cha)
  • deha-vāsanayā : durch das Verlangen nach (der Befriedigung) des Körpers (Deha)
  • jñānam : Erkenntnis (Jnana)
  • yathāvat : wahre (“richtige”, Yathavat)
  • na : nicht (Na)
  • eva : gewiss (Eva)
  • jāyate : entsteht (jan)

Mehr Informationen:

Der Beitrag Vedanta gegen Kopfweh VC 271 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert