Umgang mit Kritik am eigenen Aussehen aus Vedanta Sicht VC 290

Viveka Chudamani Vers 290. Verschiebe /verlagere die Ich- Vorstellung / Identifikation vom Körper auf das Höchste Bewusstsein (chidatman), das wahre Selbst, dessen Wesen Existenz/Sein (sat) und Glückseligkeit/ Wonne (ananda) ist. Wende dich vom feinstofflichen Körper (linga) ab, verweile in dem Wahren Selbst.

Sanskrit-Text:

cid-ātmani sadānande dehārūḍhām ahaṃ-dhiyam |
niveśya liṅgam utsṛjya kevalo bhava sarvadā || 290 ||

चिदात्मनि सदानन्दे देहारूढामहंधियम् |
निवेश्य लिङ्गमुत्सृज्य केवलो भव सर्वदा || २९० ||

chid-atmani sadanande deharudham ahan-dhiyam |
niveshya lingam utsrijya kevalo bhava sarvada || 290 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • cid-ātmani : auf das Selbst, das reines Bewusstsein ist (Chidatman)
  • sadānande : (und) beständige Wonne (Sadananda)
  • dehārūḍhām : die auf dem Körper (Deha) beruht (“reitet”, Arudha)
  • ahaṃ-dhiyam : die Ich-Identifikation (Ahandhi)
  • niveśya : indem du ausgerichtet hast (ni + viś)
  • liṅgam : den feinstofflichen Körper (Linga)
  • utsṛjya : aufgebend (“aufgegeben habend”, ut + sṛj)
  • kevalaḥ : (vollkommen) allein, unabhängig (Kevala)
  • bhava : sei (bhū)
  • sarvadā : stets, immer (Sarvada)

Mehr Informationen:

Der Beitrag Umgang mit Kritik am eigenen Aussehen aus Vedanta Sicht VC 290 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert