Shankaracharya Jayanti

Shankaracharya Murti im Sivananda AshramHeute ist Shankaracharya Jayanti, einer der höchstes Glück verheißenden Tage im hinduistischen Kalender.

Jayanti bedeutet Erscheinungstag oder wie wir sagen würden, Geburtstag, hier von dem großen Heiligen Shankara auch Shankaracharya genannt ( Acharya für Meister oder Lehrer).

Die Lebenszeit von Shankaracharya wird von 788 bis 820 nach Christus  angenommen. Er war ein indischer Gelehrter und Vedanta Philosoph.

Atma Bodha eines der Hauptwerke des Advaita Vedanta wurde von ihm verfasst. Weitere Werke von ihm sind Tattva Bodha, Viveka Chudamani, Aparoksha Anubhuti und andere. Er kommentierte die Upanishaden und die Bhagavad Gita und seine Kommentare zum Brahma Sutra in Verbindung mit seinen Reden, die er als pilgernder Asket in ganz Indien hielt, führten zu einem Aufschwung der Vedanta Philosophie.

Er hast seine Lehren in drei Sätzen zusammengefasst:

Brahma Satyam – Brahman allein ist wirklich.

Jagan Mithya – Die Welt, wie wir sie wahrnehmen ist eine Illusion.

Jivo Brahmaiva Naparah – Das Individuum ist nichts anderes als Brahman allein.

Feiere Shankaracharya Jayanti, du kannst fasten oder Selbsterforschung betreiben, frag dich:

Wer bin ich?

Was ist der Sinn des Lebens?

Oder genieße dieses Theaterstück von Frank Ziesing. Im letzten Jahr zu Ehren von Shankaracharya während des Satsangs aufgeführt von Sevakas des Yoga Vidya Ashrams Bad Meinberg  zu Shankaracharya Jayanti.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.