Der Körper ist der Veränderung unterworfen VC 91

Viveka Chudamani Vers 91. Der physische Körper hat die Merkmale von Geburt, Alter und Tod, durchläuft verschiedene Entwicklungsstufen wie Kindheit, Körpergröße, Gewicht. Auf den Körper, welcher Krankheiten unterworfen ist, beziehen sich unzählige Vorschriften, und es ist der Körper, dem unterschiedlich begegnet wird, mal mit Wertschätzung/Verehrung mal mit Verachtung.

Sanskrit-Text:

sthūlasya saṃbhava-jarā-maraṇāni dharmāḥ
sthaulyādayo bahu-vidhāḥ śiśutādyavasthāḥ |
varṇāśramādi-niyamā bahudhāmayāḥ syuḥ
pūjāvamāna-bahu-māna-mukhā viśeṣāḥ || 91 ||

स्थूलस्य संभवजरामरणानि धर्माः
स्थौल्यादयो बहुविधाः शिशुताद्यवस्थाः |
वर्णाश्रमादिनियमा बहुधामयाः स्युः
पूजावमानबहुमानमुखा विशेषाः || ९१ ||

sthulasya sambhava-jara-maranani dharmah
sthaulyadayo bahu-vidhah shishutadyavasthah |
varnashramadi-niyama bahudhamayah syuh
pujavamana-bah-umana-mukha visheshah || 91 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • sthūlasya : dem grobstofflichen Körper (Sthula)
  • saṃbhava-jarā-maraṇāni : wie Geburt (Sambhava), Alter (Jara) und Tod (Marana)
  • dharmāḥ : Eigenschaften, Merkmale (Dharma)
  • sthaulyādayaḥ : Größe („Dicke“, Sthaulya) usw. (Adi)
  • bahu-vidhāḥ : mannigfacher Art (Bahuvidha)
  • śiśutādyavasthāḥ : Altersstufen (Avastha) wie Kindheit (Shishuta) usw. (Adi)
  • varṇāśramādi-niyamāḥ : Beschränkung, Regeln (Niyama) hinsichtlich von Kaste und Lebensstadium (Varnashrama)
  • bahudhāmayāḥ : vielerlei (Bahudha) Krankheiten (Amaya)
  • syuḥ : sind zu eigen („seien“, as)
  • pūjāvamāna-bahu-māna-mukhāḥ : wie Verehrung (Puja), Verachtung (Avamana), Hochachtung (Bahumana) usw. („zum Anfang habend“, Mukha)
  • viśeṣāḥ : Respektbezeugungen („Unterscheidungen“, Vishesha)

Mehr Informationen:

Der Beitrag Der Körper ist der Veränderung unterworfen VC 91 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.