Das Selbst als Zeuge der Eigenschaften des Körpers VC 157

Viveka Chudamani Vers 157. Es versteht sich von selbst, dass die Seele (atman) als Absolute Wirklichkeit vom Körper verschieden ist. Sie ist ja Zeuge der jeweiligen Eigenschaften, Aktivitäten und Zustände des Körpers.

Sanskrit-Text:

deha-tad-dharma-tat-karma-tad-avasthādi-sākṣiṇaḥ |
sata eva svataḥ siddhaṃ tad-vailakṣaṇyam ātmanaḥ || 157 ||

देहतद्धर्मतत्कर्मतदवस्थादिसाक्षिणः |
सत एव स्वतः सिद्धं तद्वैलक्षण्यमात्मनः || १५७ ||

deha-tad-dharma-tat-karma-tad-avasthadi-sakshinah |
sata eva svatah siddham tad-vailakshanyam atmanah || 157 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

deha-tad-dharma-tat-karma-tad-avasthādi-sākṣiṇaḥ : der Zeuge (Sakshin) der jeweiligen (Tad) Eigenschaften (Dharma), Aktivitäten (Karman), Zustände (Avastha) usw. (Adi) des Körpers (Deha).
sataḥ : (welches) ist („seiend“, Sat)
eva : nur (Eva)
svataḥ : von selbst (Svatas)
siddham : erweist sich („ist erwiesen“, Siddha)
tad-vailakṣaṇyam : die Verschiedenheit (Vailakshanya) von diesem (Körper, Tad)
ātmanaḥ : des Selbst (Atman)

Mehr Informationen:

Der Beitrag Das Selbst als Zeuge der Eigenschaften des Körpers VC 157 zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.