Spirituelle Medizin VC 53

Viveka Chudamani Vers 53. Dieser Vers lautet: Ein Kranker wird nur dann wieder gesund, wenn er die vorgeschriebene Schonkost (pathya) einhält und die Medizin einnimmt, das kann niemand stellvertretend für ihn machen.

Sanskrit-Text:

pathyam auṣadha-sevā ca kriyate yena rogiṇā |
ārogya-siddhir dṛṣṭāsya nānyānuṣṭhita-karmaṇā || 53 ||

पथ्यमौषधसेवा च क्रियते येन रोगिणा |
आरोग्यसिद्धिर्दृष्टास्य नान्यानुष्ठितकर्मणा || ५३ ||

pathyam aushadhaseva cha kriyate yena rogina |
arogya-siddhir drishtasya nanyanushthita-karmana || 53 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • pathyam : eine heilsame Diät (Pathya)
  • auṣadha-sevā : das Einnehmen („Gebrauch“, Seva) von Medizin (Aushadha)
  • ca : und (Cha)
  • kriyate : (von dem) eingehalten wird („gemacht wird“, kṛ)

Mehr Informationen:

Der Beitrag Spirituelle Medizin VC 53 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.