Hören, nachdenken und meditieren VC 70

Viveka Chudamani Vers 70. Dieser Vers lautet: Der nächste Schritt für den Aspiranten ist das Hören der Unterweisung, das Nachdenken darüber, verbunden mit langer, andauernder, ununterbrochener Meditation über die Wahrheit (tattva). Schließlich erreicht der Aspirant nirvikalpa samadhi noch in diesem Leben und erfährt die Glückseligkeit des höchsten Friedens.

Sanskrit-Text:

tataḥ śrutis tan-mananaṃ sa-tattva-
dhyānaṃ ciraṃ nitya-nirantaraṃ muneḥ |
tato’vikalpaṃ param etya vidvān
ihaiva nirvāṇa-sukhaṃ samṛcchati || 70 ||

ततः श्रुतिस्तन्मननं सतत्त्व-
ध्यानं चिरं नित्यनिरन्तरं मुनेः |
ततो ऽविकल्पं परमेत्य विद्वा-
निहैव निर्वाणसुखं समृच्छति || ७० ||

tatah shrutis tan-mananam sa-tattva-
dhyanam chiram nitya-nirantaram muneh |
tato’vikalpam param etya vidvan
ihaiva nirvana-sukham samrichchhati || 70 ||

Wort-für-Wort-Übersetzung:

  • tataḥ : dann, daraufhin (Tatas)
  • śrutiḥ : (erfolgt) das Hören (der Lehrtexte, Shruti)
  • tan-mananam : Reflexion (Manana) darüber (Tad)
  • sa-tattva-dhyānam : verbunden mit („samt“, Sa) Meditation (Dhyana) über die Wahrheit („das Sosein“, Tattva)
  • ciram : für lange Zeit (Chira)
  • nitya-nirantaram : beständig (Nitya) und ununterbrochen (Nirantara)
  • muneḥ : des Weisen (Muni)
  • tataḥ : dann, daraufhin
  • avikalpam : (Zustand) jenseits aller Begriffe und Vorstellungen („den Ununterschiedenen“, Avikalpa)
  • param : den höchsten (Para)
  • etya : nachdem er erreicht hat („gekommen seiend“, ā + i)
  • vidvān : der Weise („Wissende“, Vidvams)
  • iha : in diesem Leben („hier“, Iha)
  • eva : noch (Eva)
  • nirvāṇa-sukham : das Glück (Sukha) der Erlösung („des Verlöschens“, Nirvana)
  • samṛcchati : erlangt („trifft“, sam + )

Mehr Informationen:

Der Beitrag Hören, nachdenken und meditieren VC 70 erschien zuerst auf Yoga Vidya Blog – Yoga, Meditation und Ayurveda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.